Main.HomePage History

Hide minor edits - Show changes to output

Changed line 10 from:
Bei Interesse an der Edition wenden Sie sich an '''Günter Frank (mailto:dr.frank@melanchthon.com)''',
to:
Bei Interesse an der Edition wenden Sie sich an Günter Frank (mailto:dr.frank@melanchthon.com),
Changed line 10 from:
Bei Interesse an der Edition wenden Sie sich an '''Günter Frank ('''mailto:dr.frank@melanchthon.com)''',
to:
Bei Interesse an der Edition wenden Sie sich an '''Günter Frank (mailto:dr.frank@melanchthon.com)''',
Changed line 10 from:
Bei Interesse an der Edition wenden Sie sich an Günter Frank ('''mailto:dr.frank@melanchthon.com'''),
to:
Bei Interesse an der Edition wenden Sie sich an '''Günter Frank ('''mailto:dr.frank@melanchthon.com)''',
Changed line 10 from:
Bei Interesse an der Edition wenden Sie sich an Günter Frank (mailto:dr.frank@melanchthon.com),
to:
Bei Interesse an der Edition wenden Sie sich an Günter Frank ('''mailto:dr.frank@melanchthon.com'''),
Changed lines 8-9 from:
Sowohl ganze Institutionen als auch einzelne Wissenschaftler können die Edition eines oder mehrere der Werke übernehmen. Für Institutionen bringt dies die Möglichkeit mit sich, Mitglied des [[http://www.refo500.nl/rc/news/8|Reformation Research Consortium]] (RefoRC) zu werden.
to:
Sowohl ganze Institutionen als auch einzelne Wissenschaftler können die Edition eines oder mehrere der Werke übernehmen. Für Institutionen bringt dies die Möglichkeit mit sich, Mitglied des [[http://www.refo500.nl/rc/news/8|'''Reformation Research Consortium''']] (RefoRC) zu werden.
Changed lines 21-23 from:
''Now after several years of intense preparation and discussion on editorial and bibliographical issues, a critical edition of Melanchthon is ready to start and will be published by De Gruyter (Berlin). Refo500 partners [[http://www.melanchthon.com/Melanchthon-Akademie/|Melanchthon-Akademie Bretten]], the [[http://www.uni-tuebingen.de/uni/v01/lehrbereiche/isr.html|Institut für Spätmittelalter und Reformation at Universität Tübingen]], and the [[http://www.tua.nl/|Theological University Apeldoorn]] have joined forces and have chosen the Melanchthon-Akademie in Bretten as center of coordination. Close cooperation with the [[http://www.haw.uni-heidelberg.de/forschung/forschungsstellen/melanchthon/projekt.de.html|Melanchthon-Forschungsstelle Heidelberg]] and the [[https://www.hu-berlin.de/|Humboldt-Universität Berlin]] has been arranged. Editors-in-chief of the project are Günter Frank and Herman Selderhuis.''

''The edition is a project in which institutions and individual scholars can take responsibility to edit one or more works. For institutions this implies the possibility to become a member of the [[http://www.refo500.nl/rc/news/8|Reformation Research Consortium]].''
to:
''Now after several years of intense preparation and discussion on editorial and bibliographical issues, a critical edition of Melanchthon is ready to start and will be published by De Gruyter (Berlin). Refo500 partners [[http://www.melanchthon.com/Melanchthon-Akademie/|'''Melanchthon-Akademie Bretten''']], the [[http://www.uni-tuebingen.de/uni/v01/lehrbereiche/isr.html|'''Institut für Spätmittelalter und Reformation at Universität Tübingen''']], and the [[http://www.tua.nl/|'''Theological University Apeldoorn''']] have joined forces and have chosen the Melanchthon-Akademie in Bretten as center of coordination. Close cooperation with the [[http://www.haw.uni-heidelberg.de/forschung/forschungsstellen/melanchthon/projekt.de.html|'''Melanchthon-Forschungsstelle Heidelberg''']] and the [[https://www.hu-berlin.de/|'''Humboldt-Universität Berlin''']] has been arranged. Editors-in-chief of the project are Günter Frank and Herman Selderhuis.''

''The edition is a project in which institutions and individual scholars can take responsibility to edit one or more works. For institutions this implies the possibility to become a member of the [[http://www.refo500.nl/rc/news/8|'''Reformation Research Consortium''']] (RefoRC).''
Changed line 6 from:
Träger des Projekts sind die [[http://www.melanchthon.com/Melanchthon-Akademie/|Europäische Melanchthon-Akademie Bretten]], das [[http://www.uni-tuebingen.de/uni/v01/lehrbereiche/isr.html|Institut für Spätmittelalter und Reformation an der Universität Tübingen]] und die [[http://www.tua.nl/|Theologische Universität Apeldoorn]]. Koordinationszentrum ist die Melanchthon-Akademie Bretten. Auch mit der [[http://www.haw.uni-heidelberg.de/forschung/forschungsstellen/melanchthon/projekt.de.html|Melanchthon-Forschungsstelle Heidelberg]] und der [[https://www.hu-berlin.de/|Humboldt-Universität Berlin]] wurde eine enge Zusammenarbeit vereinbart. Günter Frank und Herman Selderhuis haben die Leitung des Gesamtprojekts inne.
to:
Träger des Projekts sind die [[http://www.melanchthon.com/Melanchthon-Akademie/|'''Europäische Melanchthon-Akademie Bretten''']], das [[http://www.uni-tuebingen.de/uni/v01/lehrbereiche/isr.html|'''Institut für Spätmittelalter und Reformation an der Universität Tübingen''']] und die [[http://www.tua.nl/|'''Theologische Universität Apeldoorn''']]. Koordinationszentrum ist die Melanchthon-Akademie Bretten. Auch mit der [[http://www.haw.uni-heidelberg.de/forschung/forschungsstellen/melanchthon/projekt.de.html|'''Melanchthon-Forschungsstelle Heidelberg''']] und der [[https://www.hu-berlin.de/|'''Humboldt-Universität Berlin''']] wurde eine enge Zusammenarbeit vereinbart. Günter Frank und Herman Selderhuis haben die Leitung des Gesamtprojekts inne.
Changed lines 21-23 from:
''Now after several years of intense preparation and discussion on editorial and bibliographical issues, a critical edition of Melanchthon is ready to start and will be published by De Gruyter (Berlin). Refo500 partners Melanchthon-Akademie Bretten, the Institut für Spätmittelalter und Reformation at Universität Tübingen, and the Theological University Apeldoorn have joined forces and have chosen the Melanchthon-Akademie in Bretten as center of coordination. Close cooperation with the Melanchthon-Forschungsstelle Heidelberg and the Humboldt-Universität Berlin has been arranged. Editors-in-chief of the project are Günter Frank and Herman Selderhuis.''

''The edition is a project in which institutions and individual scholars can take responsibility to edit one or more works. For institutions this implies the possibility to become a member of the Reformation Research Consortium.''
to:
''Now after several years of intense preparation and discussion on editorial and bibliographical issues, a critical edition of Melanchthon is ready to start and will be published by De Gruyter (Berlin). Refo500 partners [[http://www.melanchthon.com/Melanchthon-Akademie/|Melanchthon-Akademie Bretten]], the [[http://www.uni-tuebingen.de/uni/v01/lehrbereiche/isr.html|Institut für Spätmittelalter und Reformation at Universität Tübingen]], and the [[http://www.tua.nl/|Theological University Apeldoorn]] have joined forces and have chosen the Melanchthon-Akademie in Bretten as center of coordination. Close cooperation with the [[http://www.haw.uni-heidelberg.de/forschung/forschungsstellen/melanchthon/projekt.de.html|Melanchthon-Forschungsstelle Heidelberg]] and the [[https://www.hu-berlin.de/|Humboldt-Universität Berlin]] has been arranged. Editors-in-chief of the project are Günter Frank and Herman Selderhuis.''

''The edition is a project in which institutions and individual scholars can take responsibility to edit one or more works. For institutions this implies the possibility to become a member of the [[http://www.refo500.nl/rc/news/8|Reformation Research Consortium]].''
Changed line 6 from:
Träger des Projekts sind die [[http://www.melanchthon.com/Melanchthon-Akademie/|Europäische Melanchthon-Akademie Bretten]], das [[http://www.uni-tuebingen.de/uni/v01/lehrbereiche/isr.html|Institut für Spätmittelalter und Reformation]] an der Universität Tübingen und die [[http://www.tua.nl/|Theologische Universität Apeldoorn]]. Koordinationszentrum ist die Melanchthon-Akademie Bretten. Auch mit der [[http://www.haw.uni-heidelberg.de/forschung/forschungsstellen/melanchthon/projekt.de.html|Melanchthon-Forschungsstelle Heidelberg]] und der [[https://www.hu-berlin.de/|Humboldt-Universität Berlin]] wurde eine enge Zusammenarbeit vereinbart. Günter Frank und Herman Selderhuis haben die Leitung des Gesamtprojekts inne.
to:
Träger des Projekts sind die [[http://www.melanchthon.com/Melanchthon-Akademie/|Europäische Melanchthon-Akademie Bretten]], das [[http://www.uni-tuebingen.de/uni/v01/lehrbereiche/isr.html|Institut für Spätmittelalter und Reformation an der Universität Tübingen]] und die [[http://www.tua.nl/|Theologische Universität Apeldoorn]]. Koordinationszentrum ist die Melanchthon-Akademie Bretten. Auch mit der [[http://www.haw.uni-heidelberg.de/forschung/forschungsstellen/melanchthon/projekt.de.html|Melanchthon-Forschungsstelle Heidelberg]] und der [[https://www.hu-berlin.de/|Humboldt-Universität Berlin]] wurde eine enge Zusammenarbeit vereinbart. Günter Frank und Herman Selderhuis haben die Leitung des Gesamtprojekts inne.
Changed line 6 from:
Träger des Projekts sind die [[http://www.melanchthon.com/Melanchthon-Akademie/|Europäische Melanchthon-Akademie Bretten]], das [[http://www.uni-tuebingen.de/uni/v01/lehrbereiche/isr.html|Institut für Spätmittelalter und Reformation an der Universität Tübingen]] und die [[http://www.tua.nl/|Theologische Universität Apeldoorn]]. Koordinationszentrum ist die Melanchthon-Akademie Bretten. Auch mit der [[http://www.haw.uni-heidelberg.de/forschung/forschungsstellen/melanchthon/projekt.de.html|Melanchthon-Forschungsstelle Heidelberg]] und der [[https://www.hu-berlin.de/|Humboldt-Universität Berlin]] wurde eine enge Zusammenarbeit vereinbart. Günter Frank und Herman Selderhuis haben die Leitung des Gesamtprojekts inne.
to:
Träger des Projekts sind die [[http://www.melanchthon.com/Melanchthon-Akademie/|Europäische Melanchthon-Akademie Bretten]], das [[http://www.uni-tuebingen.de/uni/v01/lehrbereiche/isr.html|Institut für Spätmittelalter und Reformation]] an der Universität Tübingen und die [[http://www.tua.nl/|Theologische Universität Apeldoorn]]. Koordinationszentrum ist die Melanchthon-Akademie Bretten. Auch mit der [[http://www.haw.uni-heidelberg.de/forschung/forschungsstellen/melanchthon/projekt.de.html|Melanchthon-Forschungsstelle Heidelberg]] und der [[https://www.hu-berlin.de/|Humboldt-Universität Berlin]] wurde eine enge Zusammenarbeit vereinbart. Günter Frank und Herman Selderhuis haben die Leitung des Gesamtprojekts inne.
Changed line 8 from:
Sowohl ganze Institutionen als auch einzelne Wissenschaftler können die Edition eines oder mehrere der Werke übernehmen. Für Institutionen bringt dies die Möglichkeit mit sich, Mitglied des Reformation Research Consortium (RefoRC) zu werden.
to:
Sowohl ganze Institutionen als auch einzelne Wissenschaftler können die Edition eines oder mehrere der Werke übernehmen. Für Institutionen bringt dies die Möglichkeit mit sich, Mitglied des [[http://www.refo500.nl/rc/news/8|Reformation Research Consortium]] (RefoRC) zu werden.
Changed line 6 from:
Träger des Projekts sind die [[http://www.melanchthon.com/Melanchthon-Akademie/|Europäische Melanchthon-Akademie Bretten]], das [[http://www.uni-tuebingen.de/uni/v01/lehrbereiche/isr.html|Institut für Spätmittelalter und Reformation an der Universität Tübingen]] und die [[http://www.tua.nl/|Theologische Universität Apeldoorn]]. Koordinationszentrum ist die Melanchthon-Akademie Bretten. Auch mit der [[http://www.haw.uni-heidelberg.de/forschung/forschungsstellen/melanchthon/projekt.de.html|Melanchthon-Forschungsstelle Heidelberg]] und der Humboldt-Universität Berlin wurde eine enge Zusammenarbeit vereinbart. Günter Frank und Herman Selderhuis haben die Leitung des Gesamtprojekts inne.
to:
Träger des Projekts sind die [[http://www.melanchthon.com/Melanchthon-Akademie/|Europäische Melanchthon-Akademie Bretten]], das [[http://www.uni-tuebingen.de/uni/v01/lehrbereiche/isr.html|Institut für Spätmittelalter und Reformation an der Universität Tübingen]] und die [[http://www.tua.nl/|Theologische Universität Apeldoorn]]. Koordinationszentrum ist die Melanchthon-Akademie Bretten. Auch mit der [[http://www.haw.uni-heidelberg.de/forschung/forschungsstellen/melanchthon/projekt.de.html|Melanchthon-Forschungsstelle Heidelberg]] und der [[https://www.hu-berlin.de/|Humboldt-Universität Berlin]] wurde eine enge Zusammenarbeit vereinbart. Günter Frank und Herman Selderhuis haben die Leitung des Gesamtprojekts inne.
Changed line 6 from:
Träger des Projekts sind die [[http://www.melanchthon.com/Melanchthon-Akademie/|Europäische Melanchthon-Akademie Bretten]], das [[http://www.uni-tuebingen.de/uni/v01/lehrbereiche/isr.html|Institut für Spätmittelalter und Reformation an der Universität Tübingen]] und die [[http://www.tua.nl/|Theologische Universität Apeldoorn]]. Koordinationszentrum ist die Melanchthon-Akademie Bretten. Auch mit der Melanchthon-Forschungsstelle Heidelberg und der Humboldt-Universität Berlin wurde eine enge Zusammenarbeit vereinbart. Günter Frank und Herman Selderhuis haben die Leitung des Gesamtprojekts inne.
to:
Träger des Projekts sind die [[http://www.melanchthon.com/Melanchthon-Akademie/|Europäische Melanchthon-Akademie Bretten]], das [[http://www.uni-tuebingen.de/uni/v01/lehrbereiche/isr.html|Institut für Spätmittelalter und Reformation an der Universität Tübingen]] und die [[http://www.tua.nl/|Theologische Universität Apeldoorn]]. Koordinationszentrum ist die Melanchthon-Akademie Bretten. Auch mit der [[http://www.haw.uni-heidelberg.de/forschung/forschungsstellen/melanchthon/projekt.de.html|Melanchthon-Forschungsstelle Heidelberg]] und der Humboldt-Universität Berlin wurde eine enge Zusammenarbeit vereinbart. Günter Frank und Herman Selderhuis haben die Leitung des Gesamtprojekts inne.
Changed lines 1-3 from:
!Das Projekt

to:
!'''Das Projekt'''

Changed line 16 from:
!''The Project''
to:
!'''''The Project'''''
Changed lines 25-26 from:
''Those interested in the edition may contact Günter Frank (mailto:dr.frank@melanchthon.com).
For information on RefoRC contact Herman Selderhuis (mailto:hjselderhuis@refo500.nl).''
to:
''Those interested in the edition may contact Günter Frank'' (mailto:dr.frank@melanchthon.com).
''For information on RefoRC contact Herman Selderhuis'' (mailto:hjselderhuis@refo500.nl).
Changed lines 21-22 from:
''Now after several years of intense preparation and discussion on editorial and bibliographical issues, a critical edition of Melanchthon is ready to start and will be published by De Gruyter (Berlin).
Refo500 partners Melanchthon-Akademie Bretten, the Institut für Spätmittelalter und Reformation at Universität Tübingen, and the Theological University Apeldoorn have joined forces and have chosen the Melanchthon-Akademie in Bretten as center of coordination. Close cooperation with the Melanchthon-Forschungsstelle Heidelberg and the Humboldt-Universität Berlin has been arranged. Editors-in-chief of the project are Günter Frank and Herman Selderhuis.''
to:
''Now after several years of intense preparation and discussion on editorial and bibliographical issues, a critical edition of Melanchthon is ready to start and will be published by De Gruyter (Berlin). Refo500 partners Melanchthon-Akademie Bretten, the Institut für Spätmittelalter und Reformation at Universität Tübingen, and the Theological University Apeldoorn have joined forces and have chosen the Melanchthon-Akademie in Bretten as center of coordination. Close cooperation with the Melanchthon-Forschungsstelle Heidelberg and the Humboldt-Universität Berlin has been arranged. Editors-in-chief of the project are Günter Frank and Herman Selderhuis.''
Changed lines 21-26 from:
Now after several years of intense preparation and discussion on editorial and bibliographical issues, a critical edition of Melanchthon is ready to start and will be published by De Gruyter (Berlin).
Refo500 partners Melanchthon-Akademie Bretten, the Institut für Spätmittelalter und Reformation at Universität Tübingen, and the Theological University Apeldoorn have joined forces and have chosen the Melanchthon-Akademie in Bretten as center of coordination. Close cooperation with the Melanchthon-Forschungsstelle Heidelberg and the Humboldt-Universität Berlin has been arranged. Editors-in-chief of the project are Günter Frank and Herman Selderhuis.

The edition is a project in which institutions and individual scholars can take responsibility to edit one or more works. For institutions this implies the possibility to become a member of the Reformation Research Consortium. 

Those interested in the edition may contact Günter Frank (mailto:dr.frank@melanchthon.com).
to:
''Now after several years of intense preparation and discussion on editorial and bibliographical issues, a critical edition of Melanchthon is ready to start and will be published by De Gruyter (Berlin).
Refo500 partners Melanchthon-Akademie Bretten, the Institut für Spätmittelalter und Reformation at Universität Tübingen, and the Theological University Apeldoorn have joined forces and have chosen the Melanchthon-Akademie in Bretten as center of coordination. Close cooperation with the Melanchthon-Forschungsstelle Heidelberg and the Humboldt-Universität Berlin has been arranged. Editors-in-chief of the project are Günter Frank and Herman Selderhuis.''

''
The edition is a project in which institutions and individual scholars can take responsibility to edit one or more works. For institutions this implies the possibility to become a member of the Reformation Research Consortium.''

''
Those interested in the edition may contact Günter Frank (mailto:dr.frank@melanchthon.com).
Changed line 19 from:
''Ever since 1897 a critical edition of the works of Philipp Melanchthon was planned, but it’s not until now this project will start to be realized through a cooperation of various institutions and scholars within RefoRC, the academic section of Refo500. Goal of the project is the historical-critical edition of the Opera Philosophica et Theologica of Philipp Melanchthon. His oeuvre consists of a multitude of works on a great variety of topics which have been of enormous and lasting influence on church, university and society through the ages.
to:
''Ever since 1897 a critical edition of the works of Philipp Melanchthon was planned, but it’s not until now this project will start to be realized through a cooperation of various institutions and scholars within RefoRC, the academic section of Refo500. Goal of the project is the historical-critical edition of the Opera Philosophica et Theologica of Philipp Melanchthon. His oeuvre consists of a multitude of works on a great variety of topics which have been of enormous and lasting influence on church, university and society through the ages.''
Changed lines 16-19 from:
''!The Project


Ever since 1897 a critical edition of the works of Philipp Melanchthon was planned, but it’s not until now this project will start to be realized through a cooperation of various institutions and scholars within RefoRC, the academic section of Refo500. Goal of the project is the historical-critical edition of the Opera Philosophica et Theologica of Philipp Melanchthon. His oeuvre consists of a multitude of works on a great variety of topics which have been of enormous and lasting influence on church, university and society through the ages.
to:
!''The Project''


''
Ever since 1897 a critical edition of the works of Philipp Melanchthon was planned, but it’s not until now this project will start to be realized through a cooperation of various institutions and scholars within RefoRC, the academic section of Refo500. Goal of the project is the historical-critical edition of the Opera Philosophica et Theologica of Philipp Melanchthon. His oeuvre consists of a multitude of works on a great variety of topics which have been of enormous and lasting influence on church, university and society through the ages.
Changed lines 16-18 from:
!The Project

to:
''!The Project

Changed line 27 from:
For information on RefoRC contact Herman Selderhuis (mailto:hjselderhuis@refo500.nl).
to:
For information on RefoRC contact Herman Selderhuis (mailto:hjselderhuis@refo500.nl).''
Changed line 6 from:
Träger des Projekts sind die [[http://www.melanchthon.com/Melanchthon-Akademie/|Europäische Melanchthon-Akademie Bretten]], das [[http://www.uni-tuebingen.de/uni/v01/lehrbereiche/isr.html|Institut für Spätmittelalter und Reformation an der Universität Tübingen]] und die Theologische Universität Apeldoorn. Koordinationszentrum ist die Melanchthon-Akademie Bretten. Auch mit der Melanchthon-Forschungsstelle Heidelberg und der Humboldt-Universität Berlin wurde eine enge Zusammenarbeit vereinbart. Günter Frank und Herman Selderhuis haben die Leitung des Gesamtprojekts inne.
to:
Träger des Projekts sind die [[http://www.melanchthon.com/Melanchthon-Akademie/|Europäische Melanchthon-Akademie Bretten]], das [[http://www.uni-tuebingen.de/uni/v01/lehrbereiche/isr.html|Institut für Spätmittelalter und Reformation an der Universität Tübingen]] und die [[http://www.tua.nl/|Theologische Universität Apeldoorn]]. Koordinationszentrum ist die Melanchthon-Akademie Bretten. Auch mit der Melanchthon-Forschungsstelle Heidelberg und der Humboldt-Universität Berlin wurde eine enge Zusammenarbeit vereinbart. Günter Frank und Herman Selderhuis haben die Leitung des Gesamtprojekts inne.
Changed line 6 from:
Träger des Projekts sind die [[http://www.melanchthon.com/Melanchthon-Akademie/|Europäische Melanchthon-Akademie Bretten]], das [[http://http://www.uni-tuebingen.de/uni/v01/lehrbereiche/isr.html|Institut für Spätmittelalter und Reformation an der Universität Tübingen]] und die Theologische Universität Apeldoorn. Koordinationszentrum ist die Melanchthon-Akademie Bretten. Auch mit der Melanchthon-Forschungsstelle Heidelberg und der Humboldt-Universität Berlin wurde eine enge Zusammenarbeit vereinbart. Günter Frank und Herman Selderhuis haben die Leitung des Gesamtprojekts inne.
to:
Träger des Projekts sind die [[http://www.melanchthon.com/Melanchthon-Akademie/|Europäische Melanchthon-Akademie Bretten]], das [[http://www.uni-tuebingen.de/uni/v01/lehrbereiche/isr.html|Institut für Spätmittelalter und Reformation an der Universität Tübingen]] und die Theologische Universität Apeldoorn. Koordinationszentrum ist die Melanchthon-Akademie Bretten. Auch mit der Melanchthon-Forschungsstelle Heidelberg und der Humboldt-Universität Berlin wurde eine enge Zusammenarbeit vereinbart. Günter Frank und Herman Selderhuis haben die Leitung des Gesamtprojekts inne.
Changed line 6 from:
Träger des Projekts sind die [[http://www.melanchthon.com/Melanchthon-Akademie/|Europäische Melanchthon-Akademie Bretten]], das [[http://http://www.uni-tuebingen.de/uni/v01/lehrbereiche/isr.html/|Institut für Spätmittelalter und Reformation an der Universität Tübingen]] und die Theologische Universität Apeldoorn. Koordinationszentrum ist die Melanchthon-Akademie Bretten. Auch mit der Melanchthon-Forschungsstelle Heidelberg und der Humboldt-Universität Berlin wurde eine enge Zusammenarbeit vereinbart. Günter Frank und Herman Selderhuis haben die Leitung des Gesamtprojekts inne.
to:
Träger des Projekts sind die [[http://www.melanchthon.com/Melanchthon-Akademie/|Europäische Melanchthon-Akademie Bretten]], das [[http://http://www.uni-tuebingen.de/uni/v01/lehrbereiche/isr.html|Institut für Spätmittelalter und Reformation an der Universität Tübingen]] und die Theologische Universität Apeldoorn. Koordinationszentrum ist die Melanchthon-Akademie Bretten. Auch mit der Melanchthon-Forschungsstelle Heidelberg und der Humboldt-Universität Berlin wurde eine enge Zusammenarbeit vereinbart. Günter Frank und Herman Selderhuis haben die Leitung des Gesamtprojekts inne.
Changed line 6 from:
Träger des Projekts sind die [[http://www.melanchthon.com/Melanchthon-Akademie/|Europäische Melanchthon-Akademie Bretten]], das Institut für Spätmittelalter und Reformation an der Universität Tübingen und die Theologische Universität Apeldoorn. Koordinationszentrum ist die Melanchthon-Akademie Bretten. Auch mit der Melanchthon-Forschungsstelle Heidelberg und der Humboldt-Universität Berlin wurde eine enge Zusammenarbeit vereinbart. Günter Frank und Herman Selderhuis haben die Leitung des Gesamtprojekts inne.
to:
Träger des Projekts sind die [[http://www.melanchthon.com/Melanchthon-Akademie/|Europäische Melanchthon-Akademie Bretten]], das [[http://http://www.uni-tuebingen.de/uni/v01/lehrbereiche/isr.html/|Institut für Spätmittelalter und Reformation an der Universität Tübingen]] und die Theologische Universität Apeldoorn. Koordinationszentrum ist die Melanchthon-Akademie Bretten. Auch mit der Melanchthon-Forschungsstelle Heidelberg und der Humboldt-Universität Berlin wurde eine enge Zusammenarbeit vereinbart. Günter Frank und Herman Selderhuis haben die Leitung des Gesamtprojekts inne.
Changed lines 26-27 from:
Those interested in the edition may contact Günter Frank (dr.frank@melanchthon.com).
For information on RefoRC contact Herman Selderhuis (hjselderhuis@refo500.nl).
to:
Those interested in the edition may contact Günter Frank (mailto:dr.frank@melanchthon.com).
For information on RefoRC contact Herman Selderhuis (mailto:hjselderhuis@refo500.nl).
June 07, 2014, at 09:16 AM by 83.79.5.136 -
Changed line 6 from:
Träger des Projekts sind die Europäische Melanchthon-Akademie Bretten, das Institut für Spätmittelalter und Reformation an der Universität Tübingen und die Theologische Universität Apeldoorn. Koordinationszentrum ist die Melanchthon-Akademie Bretten. Auch mit der Melanchthon-Forschungsstelle Heidelberg und der Humboldt-Universität Berlin wurde eine enge Zusammenarbeit vereinbart. Günter Frank und Herman Selderhuis haben die Leitung des Gesamtprojekts inne.
to:
Träger des Projekts sind die [[http://www.melanchthon.com/Melanchthon-Akademie/|Europäische Melanchthon-Akademie Bretten]], das Institut für Spätmittelalter und Reformation an der Universität Tübingen und die Theologische Universität Apeldoorn. Koordinationszentrum ist die Melanchthon-Akademie Bretten. Auch mit der Melanchthon-Forschungsstelle Heidelberg und der Humboldt-Universität Berlin wurde eine enge Zusammenarbeit vereinbart. Günter Frank und Herman Selderhuis haben die Leitung des Gesamtprojekts inne.
June 07, 2014, at 09:15 AM by 83.79.5.136 -
Changed lines 10-11 from:
Bei Interesse an der Edition wenden Sie sich an Günter Frank (dr.frank@melanchthon.com),
für weitere Informationen über RefoRC an Herman Selderhuis (hjselderhuis@refo500.nl).
to:
Bei Interesse an der Edition wenden Sie sich an Günter Frank (mailto:dr.frank@melanchthon.com),
für weitere Informationen über RefoRC an Herman Selderhuis (mailto:hjselderhuis@refo500.nl).
June 07, 2014, at 09:12 AM by 83.79.5.136 -
Added lines 12-13:

----
June 07, 2014, at 09:12 AM by 83.79.5.136 -
Added lines 12-25:


!The Project


Ever since 1897 a critical edition of the works of Philipp Melanchthon was planned, but it’s not until now this project will start to be realized through a cooperation of various institutions and scholars within RefoRC, the academic section of Refo500. Goal of the project is the historical-critical edition of the Opera Philosophica et Theologica of Philipp Melanchthon. His oeuvre consists of a multitude of works on a great variety of topics which have been of enormous and lasting influence on church, university and society through the ages.

Now after several years of intense preparation and discussion on editorial and bibliographical issues, a critical edition of Melanchthon is ready to start and will be published by De Gruyter (Berlin).
Refo500 partners Melanchthon-Akademie Bretten, the Institut für Spätmittelalter und Reformation at Universität Tübingen, and the Theological University Apeldoorn have joined forces and have chosen the Melanchthon-Akademie in Bretten as center of coordination. Close cooperation with the Melanchthon-Forschungsstelle Heidelberg and the Humboldt-Universität Berlin has been arranged. Editors-in-chief of the project are Günter Frank and Herman Selderhuis.

The edition is a project in which institutions and individual scholars can take responsibility to edit one or more works. For institutions this implies the possibility to become a member of the Reformation Research Consortium.

Those interested in the edition may contact Günter Frank (dr.frank@melanchthon.com).
For information on RefoRC contact Herman Selderhuis (hjselderhuis@refo500.nl).
June 07, 2014, at 09:11 AM by 83.79.5.136 -
Changed lines 1-12 from:
Welcome to PmWiki!

A local copy of PmWiki's
documentation has been installed along with the software
,
and is available via the [[PmWiki/documentation index]]. 

To continue setting up PmWiki, see [[PmWiki/initial setup tasks]].

The [[PmWiki/basic editing]] page describes how to create pages
in PmWiki.  You can practice editing in the [[wiki sandbox]].

More information about PmWiki is available from http://www
.pmwiki.org.
to:
!Das Projekt


Schon seit 1897 war eine kritische Edition der Werke Philipp Melanchthons geplant
, bislang konnte dieses Großprojekt jedoch nicht umgesetzt werden. Jetzt haben sich mehrere Projektpartner im Netzwerk RefoRC, der akademischen Abteilung von Refo500, dazu entschlossen, die theologischen und philosophischen Werke Melanchthons historisch-kritisch zu edieren. Nach einer intensiven mehrjährigen Planungs- und Vorbereitungsphase können die Arbeiten an der Reihe, die vom Verlag Walter De Gruyter (Berlin) herausgegeben wird, beginnen.

Träger des Projekts sind die Europäische Melanchthon-Akademie Bretten, das Institut für Spätmittelalter und Reformation an der Universität Tübingen und die Theologische Universität Apeldoorn
. Koordinationszentrum ist die Melanchthon-Akademie Bretten. Auch mit der Melanchthon-Forschungsstelle Heidelberg und der Humboldt-Universität Berlin wurde eine enge Zusammenarbeit vereinbart. Günter Frank und Herman Selderhuis haben die Leitung des Gesamtprojekts inne.

Sowohl ganze Institutionen als auch einzelne Wissenschaftler können die Edition eines oder mehrere der Werke übernehmen. Für Institutionen bringt dies die Möglichkeit mit sich, Mitglied des Reformation Research Consortium (RefoRC) zu werden.

Bei Interesse an der Edition wenden Sie sich an Günter Frank (dr.frank@melanchthon.com),
für weitere Informationen über RefoRC an Herman Selderhuis (hjselderhuis@refo500.nl)
.